Datum
Letzte Aktualisierung
Vorhersage
Schneefall
 
 
25.01.2020 14:25 Uhr
   
Temperatur Luftfeuchtigkeit
1,7 °C 87 %
   
Luftdruck Niederschlag

1022,8 hPa

-1,2 hPa/3h

0,0 l/m²

0,0 l/m² /24h

   
Regentage 2019 Regenmenge 2019
156 Tage 676,6 l/m²

 

Sonnenuntergang heute  Sonnenaufgang morgen Mondphase
17:07 Uhr 08:22 Uhr  0 %
     




Allgemeine Wetterlage


Heute im Nordosten und Norden dicht bewölkt mit etwas Sprühregen. Sonst überwiegend neblig-trüb oder hochnebelartig bedeckt, weitgehend trocken. Längere sonnig nur in den Hochlagen der Berge und an deren Nordrändern sowie im Alpenvorland heiter. Höchstwerte 1 bis 8, bei zähem Nebel oder Hochnebel örtlich leichter Dauerfrost. An der See teils mäßiger Südwestwind, sonst schwachwindig. In der Nacht zum Sonntag erneut überwiegend dichter Nebel oder hochnebelartig bewölkt. Meist nur gebietsweise größere Auflockerungen. Bevorzugt im Norden und Nordosten, teils aber auch in Teilen der Mitte und des Südens vereinzelt etwas Regen oder Sprühregen, regional mit der Gefahr von örtlichem Glatteis. Tiefstwerte zwischen +3 an den Küsten und bis -4 Grad im Südosten.

weiter lesen…



Wetter-Überblick Deutschland für den 25.01.2020


Norden: bedeckt 2 °C/4 °C
Westen: bedeckt 1 °C/4 °C
Süden: Nebel -2 °C/2 °C
Osten: bedeckt 0 °C/3 °C


weiter lesen…








Die Satellitenbilder des Jahres 2019 – in einem Video

Fri, 24 Jan 2020 01:00:00
Die EUMETSAT (Europäische Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten) in Darmstadt betreibt die europäischen Meteosat- und MetOp-Wettersatelliten. Eumetsat hat ein Video bestehend aus Bildern der geostationären Satelliten von EUMETSAT, NOAA, CMA und JMA und der polarumlaufenden Metop-Satelliten erstellt, die das ganze Wetterjahr 2019 zeigen.

weiter lesen…



1058 hpa, höchster je gemessener Luftdruck in Deutschland

Thu, 23 Jan 2020 01:00:00
Der höchste je in Deutschland gemessene Luftdruck wurde am 23. Januar 1907 in Berlin registriert und lag bei 1058 Hektopascal. Solch extrem hohe Luftdruckwerte sind in Deutschland sehr selten und nur in den Wintermonaten möglich. Deutlich stärkere Hochdruckgebiete gibt es jedoch noch über Russland. Der Rekordluftdruck weltweit wurde am 31.12.1968 über Nordwest-Sibirien registiert. Damals zeigten die Barometer in der Stadt Agata ein Luftdruck von 1084 Hektopascal an.

weiter lesen…



Unwetter auf der Iberischen Halbinsel durch Sturmtief Gloria

Wed, 22 Jan 2020 01:00:00
Das Sturmtief Gloria, das sich über dem westlichen Mittelmeer gebildet hatte, sorgte vor allem im Osten Spaniens in den letzten Tagen für zum Teil starke Regen- und Schneefälle. Stark betroffen war auch Katalonien und die Region um Barcelona. In Barcelona wurden am 21. Januar in 24 Stunden bis zu 123 Liter, in der Provinz Tarragona bis zu 228 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gemessen. Der Wind peitschte das Meer mit Böen teilweise über 100 km/h auf. In den Bergen kam es zu Schneestürmen und Lawinenabgängen. Am Montag 20. Januar lag der Schwerpunkt der Niederschläge noch in den Provinzen Valencia und Alicante, dort wurden bis zu 190 Liter pro Quadrtameter in 24 Stunden registriert. Besonders stark getroffen waren auch die Balearen, auf die das Sturmtief zuerst getroffen war. Bis zu 158 Liter Regen fielen dort in 24 Stunden. Die Sturmböen erreichten nach Messwerten des spanischen Wetterdienstes dort bis zu 110 km/h. An den Küsten kam es durch starken Wellengang zu Überschwemmungen.

weiter lesen…



Sehr trockener Start in das Jahr 2020 im Süden Deutschlands

Tue, 21 Jan 2020 01:00:00
Das neue Jahr 2020 begann im Süden Deutschlands sehr trocken. Bisher sind in München, Nürnberg, Stuttgart und Augsburg oder auch am Bodensee erst weniger als 10 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gemessen worden. Das entspricht nicht einmal einem Viertel der sonst in einem durchschnittlichen Januar zu erwartenden Niederschlagsmenge. Und das trotz sehr milder Temperaturen. Mildes Wetter bedeutet nämlich im Winter häufig auch nasses Wetter, da dann die Luft mit westlichen Winden vom Atlantik zu uns nach Mitteleuropa kommt.

weiter lesen…



Januar 2007: Orkan Kyrill sorgt für Chaos in Deutschland

Sat, 18 Jan 2020 01:00:00
Vom 18. auf den 19.Januar 2007 zog einer der stärksten Stürme der letzten 20 Jahre über Deutschland hinweg. Auf den Bergen wurden Windgeschwindigkeiten bis zu 200 Km/h erreicht. Aber auch in den Niederungen gab es häufig Orkanböen um 120 Km/h, so zum Beispiel in Berlin, in Dresden oder in München. In Düsseldorf wurden sogar 145 Km/h registriert. Die Schäden waren enorm. In Deutschland waren mindestens 10 Tote zu beklagen, die Wälder wurden stark geschädigt und erstmals wurde in ganz Deutschland der Bahnverkehr eingestellt!

weiter lesen…



Nach Berechnung des japanischen Wetterdienstes 2019 global gesehen zweit wärmstes Jahr seit 1891

Thu, 16 Jan 2020 01:00:00
Nach Berechnungen des japanischen Wetterdienstes und des Tokyo Climate Center war das Jahr 2019 global gesehen das bisher zweit wärmste Jahr sei 1891. Die Temperaturen lagen 0,42 Grad über dem Mittel der Jahre 1981-2010 und 0,78 Grad über dem Mittel des 20. Jahrhunderts. Das bisher wärmste Jahr war 2016.

weiter lesen…



15. Januar 1362, zweite Marcellusflut

Wed, 15 Jan 2020 01:00:00
Am 15. Januar 1362 begann die zweite Marcellusflut (andere Bezeichnung: Grote Mandränke). Sie dauerte drei Tage. Angeblich sollen an der gesamten Nordseeküste 100.000 Menschen ertrunken sein. In dieser Sturmflut ging, neben zahlreichen Dörfern, der Ort Rungholt unter. Lange Zeit war Rungholt sagenumwoben. Erst zwischen den Jahren 1921 bis 1938 wurden durch Ebbe und Flut südlich der Hallig Südfall (zwischen Nordstrand und Pellworm) Überreste von Rungholt vorübergehend freigespült und systematisch untersucht. Eine der Legenden, die sich übrigens immer noch halten besagt, dass bei ruhigem Wetter die Glocken Rungholts unter der Wasseroberfläche zu hören seien!

weiter lesen…



 

 

 

Comments are closed.



Regenradar


Unwetterwarnung



Radiowetter


https://www.wetterstation-rhede.de/feed/ https://www.flickr.com/photos/janvandark/ https://www.facebook.com/jan.tervooren https://twitter.com/jantervooren